Netz­werk­partner

A.I. Land

AI.Land entwickelt modulare Feldrobotik-Systeme, die monotone und körperliche anstrengende Tätigkeiten auf dem Feld automatisiert und autonom durchführen sollen.

Die Feldroboter können über ein Baukastensystem mit ähnlichen Komponenten einfach umkonfiguriert werden, so dass mit der gleichen Technik spezifische Konfigurationen für spezielle Anwendungsszenarien einfach realisiert werden können. 

Kontakt

AI.Land GmbH
Siebenhäuser 7 
47906 Kempen

Telefon: +49 2845 9802021
Zur Webseite


ADAGOS (F)

ADAGOS hat NeurEco entwickelt, eine einzigartige Software, die künstliche Intelligenz nutzt, um automatisch parsimonische neuronale Netz­werke zu erstellen.

Die Benutzer benötigen keine Vorkenntnisse in Datenwissenschaft um die Software zu nutzen. Die erstellten Modelle sind im Durchschnitt 400 Mal kleiner und genauer als herkömmliche Modelle der künstlichen Intelligenz.

Kontakt

ADAGOS SAS
9 avenue de l' Europe
31520 Ramonville-Saint-Agne
Frankreich

Telefon: 05 82 84 01 089
contact@remove.this.adagos.com
Zur Webseite


Agreenculture (F)

Agreenculture produziert geopositionierte Lösungen für die ökologischen und ökonomischen Bedürfnisse der Land­wirtschaft.

Nach 13 Jahren Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der GNSS-Positionierung und Satellitenführung haben wir dieses Know-how in den letzten fünf Jahren in die Entwicklung von Robotern investiert. Unser Hauptziel ist es, innovative Lösungen für die gegenwärtigen und zukünftigen land­wirtschaft­lichen Betriebe einzuführen.
Unsere Roboter decken ein breites Spektrum an land­wirtschaft­lichen Tätigkeiten ab, die mit verschiedenen Kulturpflanzen, mehrjährigen Bäumen und Weinbergen zusammenhängen.

Kontakt

Agreenculture
20 avenue Didier Daurat
1400 Toulouse
FRANCE

E-Mail
Zur Webseite


AGVOLUTION

Agvolution schützt die beiden wichtigsten Grundlagen des Lebens : Wasser & Nahrung

AGVOLUTION bietet die notwendige Umweltintelligenz auf der Basis von IoT- und KI-Lösungen für ein klima-intelligentes Management der Land- und Forstwirtschaft, des Gartenbaus sowie von Grünanlagen und Stadtgrün an.

Kontakt

AGVOLUTION GmbH
Bramwaldstr. 83
37081 Göttingen

E-Mail
Zur Webseite


Ant Robotics

Ant Robotics entwickelt kollaborative, autonome Roboter für die Land­wirtschaft.

Der "Weaver" wird für Transportaufgaben auf dem Feld eingesetzt. Perspektivisch sind auch Anwendungen wie das Monitoring der Pflanzen, Flächenpflege (Unkraut­bekämpfung, Mähen, Pflügen) oder der Einsatz als Zugmaschine denkbar.

Kontakt

Ant Robotics GmbH
Adolf Wagner Straße 16
21073 Hamburg

Telefon: +49 178 6048364
philipp@remove.this.antrobotics.de
Zur Webseite


Bioland­hof von Agris

Der Bioland­hof von Agris ist ein Betrieb am Niederrhein mit den Schwerpunkten Grünland, Mutterkuhhaltung, Schweinemast und Direktvermarktung. Weiterhin ist der Betrieb ausgewiesener Kompetenzträger in den Bereichen Ökologischer Ausgleich, Flächenpool sowie Öko-Punkte und berät hierzu auch andere land­wirtschaft­liche Betriebe.

Kontakt

Bioland­hof von Agris
Maasstr. 140
47574 Goch

Telefon: +49 157 3705 4425
E-Mail
Zur Webseite


CAPACITÉS (F)

CAPACITÉS SAS ist seit 2005 die Transfergesellschaft für Ingenieurwesen und Forschung der Universität Nantes. Unser Know-how liegt in den Bereichen Robotik, Sensoren und Technologien der künstlichen Intelligenz.

In direkter Verbindung mit den Wissenschaftlern des Forschungslabors LS2N realisieren wir gemeinsam mit den Akteuren der Landtechnikbranche anspruchsvolle Forschungs- und Innovationsprojekte:
- Entwurf autonomer Roboter, die an komplexe Umgebungen und Arbeitsabläufe angepasst sind.
- Tests und Messungen von Technologien, u.a. Sensoren, Kameras, Lidar und Geolokalisierungssysteme
- Entwicklung / Optimierung von Algorithmen für Computer Vision.
- Instrumentierung, ZfP, Konzeption von Kraft-, Last- und Deformationssensoren.
- Automatisierung von Industrieprozessen

Kontakt

CAPACITÉS SAS
26 boulevard Vincent Gâche
44200 NANTES, France
FRANCE

Telefon:+33 2 72 64 88 94
E-Mail
Zur Webseite


Corvite (Assoziierter Partner)

Auf der Finca Corvite im spanischen Málaga seit über 30 Jahren auf inzwischen mehr als 40 Hektar werden Zitrusfrüchte und Avocados angebaut. Das Thema Agrar­robotik wird dort seit einigen Jahren mit großem Interesse verfolgt.

Kontakt 

Finca Corvite S.L.
c/o FMC Legal
Att. Sr. Georg Torsten Lang
C. Duquesa de Parcent, 8
29001 Málaga / Spanien

Telefon: +49 (0)172 45 63 173
G_Lang@remove.this.gmx.ch


Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

Führende deutsche wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien auf der Basis von Methoden der Künstlichen Intelligenz.

Kontakt

Deutsches Forschungszentrum für
Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Trippstadter Str. 122
67663 Kaiserslautern

Telefon: +49 631 20575 0
info@remove.this.dfki.de
Zur Webseite


farming revolution GmbH

farming revolution wurde 2019 aus dem ehemaligen Deepfield Robotics Team aus dem Bosch Startup Inkubator ausgegründet. Unsere Stärken liegen in der KI-basierten Bildverarbeitung für Pflanzenerkennung und Feldrobotik. Uns treibt der Gedanke an, dass selektive mechanische Unkraut­bekämpfung für Land­wirtschafts­unternehmen jeder Größe wirtschaftlich sein kann und sollte.

An dieser Vision arbeiten wir mit der Weiterentwicklung und Kommerzialisierung eines autonomen, kameragestützen Agrarroboters zur Unkrautregulierung. Der leichte und wendige Roboter steht kurz vor der Marktreife und hat das Potenzial, die aufwändige Handhacke sowie die konventionelle Unkrautregulierung mit Herbiziden durch eine schlagkräftige und kostengünstige Hacktechnik auf kleinen und großen Betrieben zu ersetzen.

Kontakt

Farming revolution GmbH
Groenerstr. 9
71636 Ludwigsburg

Telefon: +49 1520 777 2850
info@remove.this.farming-revolution.com
Zur Webseite


Fraunhofer IZFP

Im Zentrum der Tätigkeiten des Fraunhofer IZFP steht die Entwicklung kognitiver Sensor- und Datensysteme für das zerstörungsfreie Monitoring industrieller Prozesse und Wertschöpfungsketten.

Das Verständnis der technischen Prüf- und Sensorphysik wird am Institut durch Technologien und Konzepte aus der KI-Forschung ergänzt, anhand derer Sensorsysteme für die zerstörungsfreie Prüfung von morgen entwickelt werden. Neben reinen Produktionsprozessen stehen gleichrangig Prozesse aus Werkstoff- und Produktentwicklung, Wartung, Instandhaltung und Wiederverwertung von Werkstoffen im Fokus der FuE-Aktivitäten.

Kontakt

Fraunhofer-Institut für zerstörungsfreie Prüfverfahren (IZFP)
Dr. Ing. Sarah Fischer
Campus  E3 1
66123 Saarbrücken

Telefon: +49 681 9302-3848
sarah.fischer@remove.this.izfp.fraunhofer.de
Zur Webseite


Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) wurde 1830 gegründet und bietet Studiengänge in den Bereichen Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holzingenieurwesen und Nachhaltige Wirtschaft.

Der Fachbereich Agrarökologie und nachhaltige Anbausysteme beschäftigt sich insbesondere mit ökologischem Landbau und Klimawandel, der Entwicklung von neuen Anbauverfahren, Agroforstsystemen sowie insbesondere der Digitalisierung in der Land­wirtschaft (Agrarsysteme der Zukunft).

Zur Webseite


Janine Neuf (Assoziierter Partner)

Janine Neuf ist Unter­nehmensberaterin für Innovationen in den Bereichen Ag/FoodTech, CleanTech und Kreislaufwirtschaft.


Kythera (F)

Kythera entwickelt hochintegrierte intelligente Aktuatoren für Robotik- und Automatisierungsanwendungen. Das Ziel des Unter­nehmens ist es, integrierte Antriebe erschwinglich zu machen, zu vereinfachen und zu beschleunigen und gleich­zeitig ein engagierter europäischer Technologiepartner für seine Kunden zu sein.

Der Kythera-Servomotor bettet alle künstlichen Bewegungskomponenten in ein kompaktes mechatronisches All-in-One-Design und Plug-and-Play-Gerät ein.
Kythera bietet auch verschiedene Beratungs- und Robotik-Integrationsdienste (Antriebssteuerung) an.

Kontakt

42 Avenue du Général de Croutte
31100 Toulouse
FRANCE

Telefon: +33 6 73 10 54 91
E-Mail
Webseite


LACOS

Die Anforderungen an eine moderne und zugleich effiziente Feldbearbeitung stellen land­wirtschaft­liche Betriebe vor immer größere Heraus­forderungen. LACOS erstellt als etablierter Software-Anbieter für Fahrspurplanung hochmoderne und innovative Softwarelösungen, insbesondere für die Bereiche Maschinenlenkung, Gerätesteuerung, Planung und Arbeitsvorbereitung sowie ISOBUS-Integration.


Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB)

Das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) forscht an der Schnittstelle von biologischen und technischen Systemen.

Im Fokus steht die Entwicklung und Integration von Technik und Managementstrategien, um land­wirtschaft­liche und biobasierte industrielle Produktionsprozesse mit Hilfe konvergierender Technologien intelligent zu vernetzen und bioökonomische Produktionssysteme wissensbasiert, differenziert und weitgehend automatisiert zu steuern. Das ATB forscht im Dialog mit der Gesellschaft – erkenntnismotiviert und anwendungsinspiriert. Seine Forschung trägt bei zur Ernährungssicherung, zur ganzheitlichen Nutzung von Biomasse und zur gemeinsamen Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt.

 

Kontakt

Leibniz-Institut für Agrartechnik
und Bioökonomie e.V. 
Max-Eyth-Allee 100
14469 Potsdam

Telefon: +49 331 5699 0
E-Mail: atb@remove.this.atb-potsdam.de
Zur Webseite


Leibniz-Zentrum für Agrar­landschafts­forschung (ZALF) e. V.

Das ZALF forscht an der ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltigen Land­wirtschaft der Zukunft – gemeinsam mit Akteuren aus der Wissenschaft, Politik und Praxis und kombiniert dafür komplexe Landschaftsdaten mit einem einzigartigen Set an experimentellen Methoden, neuen Technologien, computergestützten Modellen und sozioökonomischen Ansätzen.

Hierbei untersucht das ZALF den Einsatz von Digitalisierung und neuen Technologien, deren Einfluss auf die Ernährungssicherheit und den Erhalt oder Erhöhung vielfältiger Ökosystemleistungen sowie Biodiversität in Agrarlandschaften. So können wir digitale Anbausysteme der Zukunft entwickeln, die weniger empfindlich gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels sind, weniger Treibhausgase emittieren und optimal an ihren Standort angepasst sind.

Das ZALF beteiligt sich an zukunftsweisenden Forschungs­projekten wie DAKIS  und PhenoRob und leitet das ZALF Landschaftslabor patchCROP. Allesamt beschäftigen sich die Projekte, wie auch das Netz­werk DeepFarmBots, unter anderem mit dem experimentellen Ansatz der land­wirtschaft­lichen Diversifizierung durch kleinstrukturierte Feldanordnungen und standortangepasste Fruchtfolgen auf Landschaftsebene, die zukünftig mit Feldrobotik bewirtschaftet werden können.  

Kontakt

Leibniz-Zentrum für
Agrar­landschafts­forschung (ZALF) e. V.
Eberswalder Straße 84
15374 Müncheberg

Telefon: + 49 33432 82-207
belks@remove.this.zalf.de
Zur Webseite


Naïo Technologies (F)

Naïo Technologies entwickelt, fertigt und vermarktet Farmbot-Lösungen in enger Zusammen­arbeit mit Land­wirten.

Die Unkraut­bekämpfungsroboter respektieren sowohl die Umwelt als auch den Menschen: Sie bieten eine Lösung für den Fachkräftemangel, verringern die anstrengende körperliche Arbeit und reduzieren den Bedarf an Chemikalien.
Bis heute sind weltweit mehr als 200 Roboter von Naïo Technologies für die Unkraut­bekämpfung im Einsatz.

Kontakt

Naïo Technologies
235, rue de la Montagne Noire
31750 Escalquens
FRANCE

E-Mail
Webseite


OndoSense GmbH

OndoSense realisiert zukunftsweisende Sensorik für eine digitalisierte Industriewelt. Mit Sensorlösungen auf Basis hochpräziser, robuster Radartechnologie und smarter Sensorsoftware liefern wir relevante Daten zur intelligenten Steuerung und Regelung von Produktionsanlagen und Maschinen.

Damit tragen wir dazu bei, die digitale Transformation in der Industrie voranzutreiben. OndoSense wurde 2018 von zwei Radarexperten des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Festkörperphysik IAF gegründet.

Kontakt

OndoSense GmbH
Bötzinger Str. 60
79111 Freiburg

Telefon: +49 761 4882 4693
info@remove.this.ondosense.com
Zur Webseite


Othmerding Maschinenbau GmbH & Co.KG

Fertigt innovative Maschinen für den Einsatz in der Garten- & Landschafts­pflege und der Land­wirtschaft.

Kontakt

Othmerding Maschinenbau GmbH & Co.KG
Amelsbürener Str. 1
59387 Ascheberg-Davensberg

Telefon: +49 2593 9114634
maschinenbau@remove.this.othmerding.de
Zur Webseite


RobAgri (F)

Der 2017 gegründete Verein Robagri zielt darauf ab, die Agrar­robotikbranche zu entwickeln und zu strukturieren und gleich­zeitig auf mehrere große Heraus­forderungen der Land­wirtschaft, wie den ökologischen Wandel und die Schwere der Arbeit, zu reagieren.

Der Verband vereint 70 Mitglieder, darunter Start-ups, industrielle Hersteller und Robotik-Labore, und bezieht dabei land­wirtschaft­liche Verbände mit ein. Als Ansprech­partner für die öffentliche Hand fördert RobAgri den Technologietransfer und schafft gleich­zeitig Wissen und gemeinsame Methoden zu Querschnittsthemen wie die Anpassung von Robotern an die Bedürfnisse der Landwirte, Normierung, Sicherheit, Tests und Ökoeffizienz.

Kontakt

RobAgri
Domaine des Palaquins – 40 route de Chazeuil
03150 Montoldre
FRANCE

Telefon: + 33 4 73 44 06 56
E-Mail
Webseite


TU Kaiserslautern - Lehrstuhl für Roboter­systeme

Die Forschungsschwerpunkte des von Prof. Dr. berns geleiteten Lehrstuhls sind die Realisierung von komplexen autonomen Roboter­systemen wie z.B. radgetriebenen Indoor- und Outdoorfahrzeugen sowie Kletterrobotern. Auf dem Gebiet der Humanoiden Roboter wird die Mensch-Roboter-Interaktion studiert, wie auch zweibeiniges Laufen.

Die Entwicklung von aufwendigen Maschinen erfordert spezifische Design- und Umsetzungsstrategien für große Hardware- / Software-Baugruppen. In diesem Zusammenhang studieren die Mitglieder des Lehrstuhls innovative Computerarchitekturen und elektronische Konzepte. Darüber hinaus entwickeln und verbessern die Forscher des Labors kontinuierlich Werkzeuge für die angemessene Unterstützung des Entwicklungsprozesses über den gesamten Lebenszyklus von Roboter­systemen.
Das Labor war und ist in zahlreichen geförderten Projekten (BMBF, EU, ...) beteiligt und hat Kooperationen mit verschiedenen Partnern aus der Industrie (Volvo, John Deere, ...). Darüber hinaus ist der Lehrstuhl Mitglied des Zentrums für Nutzfahrzeugtechnik.

Kontakt

Technische Universität Kaiserslautern
Fachbereich Informatik
Lehrstuhl Roboter­systeme
Gottlieb-Daimler-Str.
Gebäude 48, Raum 358
D-67663 Kaiserslautern

Telefon: 0631 / 205 - 2689
E-Mail: broschart@remove.this.informatik.uni-kl.de
Zur Webseite

 


Uni Saarland

Der Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls für Antriebstechnik liegt auf den elektromagnetischen Kleinantrieben bis 1 kW. Unter Einsatz von selbstentwickelten Kraft- und Drehmomentsensoren lassen sich damit handgeführte E-Mobile intuitiv bedienen oder z.B. Objekte robotisch mit Feedback präzise manipulieren.

Eingesetzt werden diese Technologien im Bereich der allgemeinen Gerätetechnik, der Automatisierungs- und Robotertechnik, der Medizintechnik sowie der Automobil- und Raumfahrttechnik. Weiterhin werden über­greifende Themenstellungen wie Miniaturisierung/Funktionsintegration, Motoren als Sensoren und sensorlose Ansteuerungsverfahren im Lehrstuhl bearbeitet. 

Zur Webseite


VITIROVER (F)

Die autonomen Mähroboterflotten von VITIROVER pflegen land­wirtschaft­liche Flächen wie Weinberge und Obstplantagen und sorgen dafür, dass wertvolle Beikräuter erhalten bleibt.

Kontakt

VITIROVER
La gare
3330 Saint Emilion
FRANCE

Telefon: +33 6 0761 2336
E-Mail
Website


W. Neudorff GmbH KG

Entwickelt und produziert umweltschonende Produkte für Pflanzenpflege und -schutz; große regulatorische Expertise.

Kontakt

W. Neudorff GmbH KG
An der Mühle 3
31860 Emmerthal

Telefon: +49 05155 624-0
info@remove.this.neudorff.de
Zur Webseite


WELLGO Systems GmbH

Das 2017 gegründete Unter­nehmen entwickelt und fertigt motorisierte Antriebs- und Assistenzsysteme auf dem Gebiet der Elektromobilität und vertreibt diese als Serien­produkte in der Regel direkt oder über Auftraggeber mit Marktzugängen.

Produkte wie z.B. Rollstühle, Notfallliegen, Fahrradanhänger und Kinderwagen werden derzeit in Kooperationen entwickelt. Erstes Produkt im Markt mit Antriebskomponenten von WELLGO Systems ist ein Caddy (FlatCat) für den Golfsport. Merkmal bei all diesen Anwendungen ist die intuitive Bedienung über einen Sensorgriff. WELLGO Systems  gehört zur WELLGO-Gruppe (ca. 250 MA) die intern eng verflochten agiert, mit Hochschulen kooperiert und darüber ein großes Technologie-Portfolio nebst hoher Fertigungstiefe anbietet.

Kontakt

WELLGO Systems GmbH
Am Söterberg 12a
66620 Nonnweiler

Telefon: +49 6852 90330 0
m.nienhaus@remove.this.wellgo.de
Zur Webseite


WWU - Arbeitsgruppe Computer Vision & Machine Learning Systems (CVMLS)

Innerhalb der CVMLS Gruppe haben wir uns auf Forschungs­fragen mit Bezug zum maschinellem Lernen, maschinellem Bildverstehen und innovativer Bildgebungs­systeme spezialisiert. Insbesondere interessieren wir uns für interdisziplinäre Forschungs­fragen mit vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten wie z.B. der Robotik, Ökologie, Biologie oder Medizin.

Dies erfordert eine grundlegende Untersuchung der Art und Weise, wie Computer komplexe Situationen der realen Welt wahrnehmen und verstehen. Durch die Betrachtung des gesamten Prozesses von der Datenerfassung über die Dateninteraktion bis hin zu quantitativen Auswertungen ist es uns möglich Lösungen jenseits traditioneller Fächergrenzen zu erarbeiten. Innerhalb des DeepFarmBots Netz­werkes sind wir, neben der allgemeinen Entwicklung innovativer CVMLS Verfahren, insbesondere an der Entwicklung von Echtzeit-Machine-Learning Systemen und dezidierten “Computer Vision for Farming” Ansätzen interessiert.

Kontakt

Einsteinstr. 62
48149 Münster

Telefon: +49 251 83-32717
b.risse@remove.this.uni-muenster.de
Zur Webseite


Zauberzeug GmbH

Es ist verrückt wie viele Dinge immer noch per Hand gemacht werden müssen. Wir von der Zauberzeug GmbH automatisieren diese Prozesse mit intelligenter Software und Robotik, damit mehr Zeit für die wichtigen Dinge bleibt.

Dazu haben wir unter anderem eine kostengünstige Tracking-Lösung für In- und Near-Door Szenarien entwickelt. Vertreiben unseren modularen, KI fähigen Maschinen-Controller "Robot Brain" und bieten eine Webplattform für Actives Lernen an, mit der wir iterativ KI-Modelle trainieren und verbessern können. 

Unserer Erfahrung nach ist es ist am besten, Automatisierung ganzheitlich zu denken. Daher sind wir Spezialisten für Softwareentwicklung. Und Benutzeroberflächen. Und Maschinenbau. Und neuronale Netze. Und Elektronik. Und Produktdesign. Und Systemadministration. Und noch sehr viel mehr. Das klingt verrückt; aber nur so kann Automatisierung wirklich erfolgreich umsetzt werden.

Kontakt

Zauberzeug GmbH
Hohenholter Straße 43
48329 Havixbeck 

Telefon: + 49 179 922 5767
E-Mail: trappe@remove.this.zauberzeug.com
Zur Webseite